Persönlicher Erfolg in Sachsen auf der Deutschen Meisterschaft

DSC_6171

 Binh, Patrick und Tilman besiegen EM-Team

Auf zur Deutschen Meisterschaft Technik nach Sachsen, hieß es am letzten September-Wochenende für unser Taekwondo-Team. Tilman Gothner, Patrick Lebens, Tamara Monat, Elisabeth Graf und Nadine Lebens gingen im Einzel und Team in Bautzen an den Start. Mit gemischten Ergebnissen kehren sie nach Hause zurück.

Bereits am Freitagnachmittag ging es für das Team mit dem Auto los. Vier Stunden später standen sie vor der Halle, um sich zu registrieren - mit dem Personalausweis zur Identifikation. Nach einem gemeinsamen Abendessen und einer kleinen, nächtlichen Besichtigungstour durch die Altstadt fanden sich die Starter am nächsten Morgen um halb neun in der Halle wieder.

Nach der offiziellen Begrüßung der Sportler und Kampfrichter eröffneten Binh Duong (Hessen), Patrick Lebens und Tilman Gothner im Team das Feld. Der Druck war groß, die Nervosität ließ sich bei allen deutlich anmerken, denn der Gegner war das zur EM nominierte deutsche Team. Während die ersten zwei Techniken unsicher und zögerlich waren, knallte bei den restlichen Blöcken und Kicks der Anzug. Einheitlich, synchron und stark präsentierte das Team BPT die beiden Final-Formen. Die Leistung wurde nicht nur honoriert, sondern mit der Goldmedaille belohnt. Sie hatten das EM-nominierte Team geschlagen. Die Freude stand ihnen ins Gesicht geschrieben.

Bei Elisabeth Graf lief es im Team weniger flüssig. Nachdem Elisabeth und Teamlauf-Kollegin Irini Savvidou (NWTU) ihre dritte Sportlerin verloren haben, mussten sie einen Ersatz finden. Trotz aller Bemühungen wollte es nicht vollends klappen, was eine Bronzemedaille für das Team bedeutete.

Im Einzel ging es mit Tamara Monat und Nadine Lebens weiter. Mit 32 Sportlerinnen hatten sie an diesem Tag die größte Klasse. Während Tamara auf Rang 18 an den Start ging, bildete Nadine den Abschluss der Klasse. Den Kampfrichtern war deutlich die Müdigkeit und scheinbar auch Gleichgültigkeit anzumerken. Keine der beiden konnte sich trotz starker Techniken ins Semi-Finale vorkämpfen. Tamara platzierte sich auf Rang 23, während Nadine auf Rang 30 landete.

Elisabeth Graf kämpfte im Einzel gegen 18 Gegnerinnen. Hohe Kicks, feste Armtechniken und dennoch überzeugte sie die Kampfrichter nicht. Auch sie schied knapp vor dem Finale mit Rang 11 aus.

Patrick Lebens und Tilman Gothner gingen als letzte aus dem Team-Feucht an den Start. Gewohnt sauber, stark und perfekt zauberten beide die Formen auf die Fläche.

Am Ende durften sich beide über eine Bronzemedaille freuen - Patrick über Platz 3, Tilman mit 0,1 Punkten Abstand auf Platz 4.


Das nächste erfolgreiche Turnier unserer wD1 in Di...
Tennisabteilung Herbst-Arbeitsdienst 2023

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://tsv1904feucht.de/

               Termine

22 Jun
Sonnwendfeier
Datum Samstag 14:00 - 22:00
23 Jun
Frühschoppen
Sonntag 10:30 - 13:00
RSS Feed
Zum Seitenanfang

Save
Benutzerdefinierte Cookie Einstellungen
Wir verwenden Cookies auf der Website, um Ihnen das bestmögliche Erlebnis zu bieten. Wenn Sie der Verwedung von Cookies nicht zustimmen kann es sein, dass bestimmte Inhalte nicht sichtbar sind.
Alle annehmen
Alle ablehnen
Datenschutzerklärung
Funktional
CIP-vvisitcounter
Besucherzähler
Annehmen
Ablehnen