Medaillenregen bei Taekwondo-Formenläufern

DSC_570_20220620-102325_1 Easy going für Feuchter Team

 

Taekwondoler sichern sich Treppchen in Altdorf

Die Nordbayrische Meisterschaft wurde dieses Jahr endlich wieder vor Ort in Altdorf ausgetragen. Während sechs Sportler am Qualifikationsturnier für die Bayrische Meisterschaft im Juli starteten und bereits alte Hasen waren, hatten Stefanie Hilmer und Markus Huth auf dem gleichzeitig stattfindenden Nachwuchsturnier ihre Premiere im Formenlauf. 

Die Aufregung unter den Sportlern war beinahe greifbar, da es für viele erst das zweite Präsenzturnier seit zwei Jahren Corona-Pause war.

Den Auftakt für das Team-Feucht machten Sabine Zellerhoff und Tilman Gothner im Paar-Wettbewerb. Souverän und gewohnt sicher präsentierten sie ohne große Nervosität zwei technisch saubere und synchrone Formen, mussten jedoch am Ende mit der Silbermedaille zurückstecken. 

Knapp vier Stunden später durfte Markus Huth zum ersten Mal auf der Fläche stehen. Anders als gewohnt mussten auch die Nachwuchssportler zwei Formen im Finale präsentieren. Dies meisterte Markus zwar mit einem großen Maß an Aufregung, konnte aber trotzdem mit ordentlichen Techniken, äußerlicher Ruhe und einer fehlerfreien Präsentation seine Konkurrenz hinter sich lassen. Erstes Turnier, erste Goldmedaille! 

Stefanie Hilmer hatte an diesem Tag auch ihren Auftakt im Formenteam. Auch sie zitterte nervös vor der Fläche, meisterte aber auch beide Formen mit Bravour. Trotz hoher Kicks und kraftvoller Armtechniken musste sie sich der Konkurrenz mit Platz vier geschlagen geben. 

Im Qualifikationsturnier zur Bayrischen Meisterschaft mussten die Sportler bestimmte Formen präsentieren, die am Tag des Turniers ausgelost wurden. Nils Hartmann musste sich mit seiner höchsten Form beweisen, was ihm hervorragend gelang. Nicht nur Trainer Patrick Lebens war beeindruckt. Auch die Kampfrichter honorierten seine Leistung, womit er sich Bronze erkämpfte. Elisabeth Graf konnte sich in ihrer Klasse gegen die Kontrahentinnen mit hohen, kraftvollen Kicks, beschleunigten Armtechniken und perfekter Endpunktspannung durchsetzen. Sie gewann Gold. Nadine Niemeier musste sich zuerst im Semi-Finale behaupten. Nachdem sie die ersten vier Gegner souverän hinter sich lassen konnte, schaltete sie im Finale noch einen Gang hoch. Mit kraftvollen Kicks konnte sie sich die Silbermedaille in ihrer Klasse sichern. Sabine Zellerhoff erreichte knapp hinter Platz eins mit sauberen Techniken und beeindruckender Präsentation die nächste Silbermedaille. Den krönenden Abschluss bildeten Patrick Lebens und Tilman Gothner. Es war ein Kopf-an-Kopf-Rennen unter den beiden Bundeskaderathleten und WM-Teilnehmern. Am Ende erreichte Tilman Gold und Patrick knapp hinter ihm Silber.

Sabine Zellerhoff - Silber
Elisabeth Graf - Gold
Nadine Niemeier - Silber
Tilman Gothner - Gold
Nils Hartmann - Bronze
Patrick Lebens - Silber

Mit sieben Qualifikationen für die Bayrische Meisterschaft im Juli und 25 Punkten für die Medaillen erreichte das Team aus Feucht den 3. Platz in der Mannschaftswertung und einen Vereinspokal!

 Weitere Impressionen vom Turnier

Nadine (Coach) - Stefanie (Starter)
Patrick (Coach) - Elisabeth (Starter)
Nils mit Pokal für 3. Platz Vereinswertung
Nadine - Nils
Team TSV Feucht
Patrick (Coach) - Sabine & Tilman
Team TSV Feucht
Patrick (Coach) - Markus (Starter)
Tilman, Patrick, Sabine
8. Mixed Handball - Fun Turnier
Save the date! - Sonnwendfeier am Samstag, 25.06.2...

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://tsv1904feucht.de/

               Termine

22 Okt
Ehren-Tanz-Abend
Datum Samstag 12:00 - Sonntag 12:00
RSS Feed
Zum Seitenanfang

Save
Benutzerdefinierte Cookie Einstellungen
Wir verwenden Cookies auf der Website, um Ihnen das bestmögliche Erlebnis zu bieten. Wenn Sie der Verwedung von Cookies nicht zustimmen kann es sein, dass bestimmte Inhalte nicht sichtbar sind.
Alle annehmen
Alle ablehnen
Datenschutzerklärung
Funktional
CIP-vvisitcounter
Besucherzähler
Annehmen
Ablehnen