Unentschieden in Altenfurt – Punktgewinn für die SG-Damen

Unentschieden in Altenfurt – Punktgewinn für die SG-Damen

Die Freude war groß, das Selfie verschwitzt – endlich konnten die Damen der SG Altenfurt/Feucht einen Punktgewinn feiern!

Gegen den TSV Rothenburg erkämpfen sie sich mit 22:22 den ersten Punkt in dieser Saison. Nach gutem Start führten die SG-Damen die ganze erste Halbzeit hindurch mit einem bis zwei Toren und konnten den Vorsprung mit in die Pause nehmen (13:12). Eine zusätzliche Premiere, gingen sie doch zum ersten Mal in dieser Saison mit einer Führung in die Halbzeitpause.

Den Angriff gestalteten die Gastgeberinnen diesmal ruhig und effektiv und so gelangen durch klares Aufbauspiel immer wieder gute Kreisanspiele und Durchbrüche gegen die Rothenburger Abwehr. Mit vier Wechselspielerinnen konnte die SG Altenfurt/Feucht auch im zweiten Durchgang die Konzentration in der Abwehr hochhalten und so auch Kontertore des Gegners durch schnelles Umschalten vermeiden. Die Abwehrleistung steigerte sich zum Ende hin sogar noch, weil die Mannschaft als Team agierte und unbedingt einen Erfolg erspielen wollte. Als dann die Kraft im Angriff weniger wurde und die SG in der 52. Minute mit 19:21 zurücklag, konnte sie mit einem 3:1-Lauf durch Tatjana Beyer erneut ein Unentschieden erspielen. Bei Ballbesitz und Freiwurf fünf Sekunden vor Schluss hätte die SG Altenfurt/Feucht sogar noch einen Sieg holen können – aber das war am Ende nur ein kleiner Wehrmutstropfen, weil die Freude über den einen Punkt und das engagierte Miteinander überwog!

Aufstellung: Ronja Wagner (1), Annika Friedrichs, Leonie Hartmann, Stefanie Schmidt (2), Anja Gehrling, Nadine Müller (6/1), Rebekka Makari (4/2), Julia Bude (1), Gudrun Dietzfelbinger, Tatjana Beyer (7/2), Larissa Haaf (1).

Bericht: Rebekka Makari

TSV 04 Feucht – HV Oberviechtach 28:30 (14:17)
Die WildBees Basketballer begrüßen Mini Trainer Ma...

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://tsv1904feucht.de/

Zum Seitenanfang