SV Postbauer – TSV 1904 Feucht 0:6 (0:2)

SV Postbauer – TSV 1904 Feucht 0:6 (0:2)

Im Duell der beiden schwach gestarteten Teams – jeweils nur ein Punkt aus den ersten beiden Partien – machte der TSV 04 Feucht am Fuße des Dillbergs das halbe Dutzend voll.

Personell konnte die Völkel-Elf wieder auf die Urlauber Tobias Streller und Astrit Veliqi zurückgreifen. Auch Matthias Meinhardt und Serdar Özivgen waren wieder fit. In der achten Minute eröffneten die Feuchter den Torreigen: Oli White tankte sich prima über links durch, seine Vorlage vollstreckte Lukas Halbig mit einem satten Schuss aus 14 Metern in den rechten oberen Winkel.

Nur zwei Minuten später verzog Francesco Restino nur knapp links unten vorbei. Das zweite Mal jubelte der TSV in der 14. Minute, als Lukas Halbig die Kugel über SVP-Keeper Tim Limmeroth ins Tor spitzelte. Astrit Veliqi hätte in der 24. Minute beinahe die Führung für seine Farben ausgebaut, nachdem er sich den Ball erkämpft hatte, einen 25-Metern-Sprint aufs Tor hinlegte, aber aus acht Metern scheiterte.

Im zweiten Spielabschnitt spielte die Zeidlerelf weiter munter nach vorne. Nach Vorlage von Restino hatte Veliqi per Kopf für das 3:0 sorgen können, doch Postbauers Schlussmann Limmeroth behielt die Oberhand (49.). Eine Minute später machte Lukas Halbig seinen Dreierpack perfekt, als er beim Eckball von Veliqi am höchsten stieg und einnickte. In Minute 60 dann umgekehrtes Bild: Nach Flanke von Halbig köpfte Veliqi zum 4:0 ein. Der gleiche Spieler ließ fünf Minuten später seinen zweiten Treffer folgen nach Traumpass von Serdar Özivgen. Kurz danach hatten Florien Honig und Björn Kreysig die Treffer sechs und sieben auf den Fuß (68. und 80.). Den Schlusspunkt setzte der überragende Lukas Halbig nach einer schönen Kombination über Stephan Löhr und Veliqi zum 6:0-Endstand (88.)

Bericht: Der Bote

Astrid Veliqi beim Versuch seinen drei Toren mit einem Fallrückzieher noch das Sahnehäubchen aufzusetzen. Der Versuch schlug leider fehl, aber spektakulär allemal. 

Der überragende Lukas Halbig steuerte ebenso wie Astrid Veliqi drei Treffer bei.

SV Postbauer II - TSV 1904 Feucht II 0:3 (0:0)
TSV 1904 Feucht II - SG Sindlbach/Oberölsbach 2:1 ...

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://tsv1904feucht.de/

               Termine

Keine Veranstaltungen gefunden
RSS Feed
Zum Seitenanfang