SV Postbauer II - TSV 1904 Feucht II 0:3 (0:0)

SV Postbauer II - TSV 1904 Feucht II 0:3 (0:0)

Obwohl sich die Feuchter in der ersten Hälfte deutlich überlegen zeigten, nutzten sie ihre Chancen noch nicht.

Oft scheiterten sie am starken Torwart des SV. Beispielsweise in der 25. Minute vergab Tayfun Semerci aus sieben Metern nach starker Vorarbeit von rechts über Markus Unterweger und Marvin Günther. Nur drei Minuten darauf stand schon wieder der letzte Mann der Heimmannschaft zwischen diesmal Julian von Kleinsorgen und dem ersten Treffer. Kurz darauf schoss von Kleinsorgen über die Latte.

Zwei Minuten nach der Halbzeit dann endlich: von Kleinsorgen lief alleine aufs Tor zu und drückte den Ball über die Linie. Daraufhin kam Postbauer besser ins Spiel, doch Feucht blieb dran und setzte in der 55. noch einmal nach: Günter brachte einen schönen Flugball auf den rechten Flügel, von Kleinsorgen legte ihn in den Sechzehner, wo ihn der eingewechselte Vincenzo Parolisi direkt annahm. Gegen den dann auch noch abgefälschten Ball konnte der Torwart nichts mehr ausrichten. Zuletzt köpfte von Kleinsorgen in der 62. Minute nach einem Freistoß von Andreas Wichert zum Endstand von 3:0 ein.

Bericht: Der Bote

Vincenzo Parolisi erzielt hier Sekunden nach seiner Einwechselung das 2:0 für die Feuchter.

Der FC Holzheim zu Gast am Segersweg
SV Postbauer – TSV 1904 Feucht 0:6 (0:2)

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://tsv1904feucht.de/

               Termine

Keine Veranstaltungen gefunden
RSS Feed
Zum Seitenanfang