Erfolgreiche TSV- Turnerinnen beim Oberbayerischen Turnerjugendvierkampf

Erfolgreiche TSV- Turnerinnen beim Oberbayerischen Turnerjugendvierkampf

Auch in diesem Jahr starteten wieder 15 Kinder und Jugendliche des TSV 04 Feucht Turnteams beim Oberbayerischen Turnerjugendvierkampf – Finale in Pfaffenhofen an der Ilm.

Bodenturnen, Minitrampolinspringen, Schwimmen und Sprint sind die vier Disziplinen in denen die jungen Sportlerinnen antreten mussten. Die jüngsten Jahrgang 2007 und jünger absolvierten einen Dreikampf ohne Schwimmen. In fünf Altersklassen gingen die TSVlerinnen an den Start. Die Jüngste 8 Jahre, die Älteste 20 Jahre alt. Erfreulich, dass in drei der fünf Altersklassen eine TSV-Turnerin auf dem Treppchen stand. Bei 53 Starterinnen konnte in der Altersklasse 2007 und jünger Madlen Schmidbauer einen hervorragenden 2. Platz erturnen und sich über einen Platz auf dem Siegerpodest freuen.

Ebenso erfreulich waren die Ergebnisse der etwas jüngeren Vereinskolleginnen: Lena Pohl (22.), Rosalie Schwarz (24.) und Lilly Aumer (51.) die zeigten, dass ihre Leistungen durchaus ausbaufähig sind und bereits sehr gute Ergebnisse in einzelnen Disziplinen zeigten.

In der Altersklasse 2005/06 gingen zwei Feuchter Turnerinnen an den Start. Pechvogel war dabei Emily Meister, die bei 58 Starterinnen den 2. Platz erreichte, für diesen jedoch erst nachträglich geehrt wurde, da bei der Auswertung für die Siegerehrung eine Disziplin übersehen wurde. Den verdienten Pokal bekam Emily erst auf dem Postweg. Günes Ammon belegte in dieser Altersklasse Rang 44.

In der Altersklasse 2003/04 gingen fünf TSV-Mädels an den Start. Besonders hervorzuheben ist hier die Leistung von Maya Kleeberg, die erst seit zwei Jahren dabei ist und durch eine exzellente Schwimmleistung mit 32,82 sec. 50m Freistil glänzte. Mit Rang 5 bei 43 Teilnehmerinnen erzielte sie ein erstklassiges Gesamtergebnis. Den Freundinnen Angelina Wejda und Luisa Manigel gelang in dieser Altersklasse ein besonderes Endergebnis. Nach vier Disziplinen lagen sie punktgleich auf Rang 17, gefolgt von Kaja Schott Platz 19 und Sofia Aumer Platz 33. Alle Mädchen zeigten jedoch in einzelnen Disziplinen bereits herausragende Ergebnisse.

In der Altersklasse 1999/2000 zeigten Svenja Nerreter und Susanna Danke, dass sie beide tolle Sportlerinnen sind. Mit Platz 4 bei 13 Teilnehmerinnen in einem starken Teilnehmerfeld verfehlte Svenja das Treppchen und damit den begehrten Pokal nur knapp. Pech hingegen hatte Susanna die sich beim Trampolinspringen verletzte und deshalb im Laufen nicht mehr an den Start gehen konnte.

Erfreulich aus Vereinssicht war auch, dass auch bei den Juniorinnen zwei junge Damen aus dem TSV-Team an den Start gehen konnten. Jasmin Danke als erfahrene Tuju-Vierkämpferin konnte sich am Ende mit Rang 3 einen Podestplatz erkämpfen. Anja Detmar wagte sich nach vielen Jahren Turnerfahrung in der Mannschaft erstmals als Einzelstarterin und belegte am Ende Rang 9. Besonders erfreulich ihre tolle Bodenwertung (Drittbeste der Altersklasse) bei 11 Teilnehmerinnen.

v.l.n.r. Madlen, Jasmin, Emily

SG Ochenbr./Rummelsbg/Feucht SenC–Ottensoos SenC 3...
Die Prosecco Ladies waren nicht zu schlagen

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://tsv1904feucht.de/

               Termine

11 Feb
Kinderfasching
Datum Samstag 14:00
11 Feb

Bei einem bunten Rahmenprogramm werden die Sportlerinnen und Sportler des Jahres 2022 sowie die Sportlerin, der Sportler und/oder die Mannschaft des Jahres 2022 geehrt.

 

RSS Feed
Zum Seitenanfang

Save
Benutzerdefinierte Cookie Einstellungen
Wir verwenden Cookies auf der Website, um Ihnen das bestmögliche Erlebnis zu bieten. Wenn Sie der Verwedung von Cookies nicht zustimmen kann es sein, dass bestimmte Inhalte nicht sichtbar sind.
Alle annehmen
Alle ablehnen
Datenschutzerklärung
Funktional
CIP-vvisitcounter
Besucherzähler
Annehmen
Ablehnen