Reichswaldringer TSV 1904 Feucht e.V.

×

Warnung

Can't load Google maps without an API key. More information can be found in our documentation at joomla.digital-peak.com.

Bezirksmeisterschaft der Jugend

Am vergangenen Samstag fand die Bezirksmeisterschaft der Jugend im freien Stil beim TSV Weißenburg statt. Für den TSV 1904 Feucht starteten Andre Kirsch, Felix Stuflesser, Christian Mai, Leonard und Christopher Linden, Eliya Mansuroglu und Maximilian Arnold.

Andre Kirsch (E-Jugend, 27 kg) zeigte von Anfang an, wer den Ton angibt. Nur einmal hat er nicht aufgepasst und lief in einen Kopfzug rein. So konnte er sich auf Platz 2 vorkämpfen. Bei Felix Stuflesser (C-Jugend, 42kg) machte sich sein Trainingsfleiß stark bemerkbar. Auch die Einstellung und Kampftechnik ließen nichts zu wünschen übrig. Seine Gegner hatten keine Chance und so belegte Felix den 1.Platz! Leonard Linden (C-Jugend, 50kg) machte seine Sache ebenfalls recht gut und zeigte wie immer sein Kämpferherz. Er konnte Platz 3 ergattern.

Weiterlesen

Reichswaldringer packen einen oben drauf

Am Samstag bei den Bezirksmeisterschaften im Griechisch-Römischen Stil in Zirndorf konnten die jungen Ringer vom TSV 1904 Feucht ihre klasse Leistung zum letzten Wochenende eindrucksvoll verbessern.

Aus der sportlichen Region meldeten sich am Samstag 134 junge Ringer im Alter von 6 – 17 Jahren zum Wettstreit in Zirndorf an.

Bei den jungen Feuchter Ringern konnte Felix Stuffleser sein ganzes Können unter Beweis stellen. Reihenweise mussten sich die Gegner des jungen Mannes auf die Schulter begeben und Felix krönte sich innerhalb von zwei Wochen erneut zum Bezirksmeister in Mittelfranken.

Weiterlesen

Saison für Ringer beendet

Am vergangenen Samstag fand in eigener Halle das Bezirksturnier der Schülermannschaften statt. Mit diesem endet eine durchwachsene Saison für die WKG Neumarkt/Feucht. In diesem Jahr musste das starke Team um Andreas Vogl im Ligabetrieb einige Punkte abgeben, da drei Gewichtsklassen nicht besetzt werden konnten. So auch in besagter Rückrunde des Bez...
Weiterlesen

WKG Neumarkt/Feucht zeigte sich unbesiegbar

  Am vergangenen Samstag empfing die WKG Neumarkt/Feucht den ASV Hof. Die Ringerjugend war konzentriert, kampfbereit, ehrgeizig und siegeswillig – ein eindeutiges 40:16 war das wohlverdient erarbeitete Endergebnis. Valentin Lambrecht beginnt stark und hupft gleich auf seinen Gegner drauf. Schon nach 13 Sekunden schaut es so aus, als ob er ihn ...
Weiterlesen

Angeschlagene WKG Neumarkt/Feucht unterliegt TSV Burgebrach

Am vergangenen Samstag reisten die Reichswaldringer ins idyllische Burgebrach, um seinen Mann zu stehen. Schon bei der Abfahrt war klar, daß heute nicht viel zu holen war. Neumarkt musste sehr kurzfristig drei Ringer krankheitsbedingt abmelden. Feucht konnte mit Leonard Linden zwar wenigstens eine Gewichtsklasse besetzen - 36kg blieben unbesetzt - , allerdings war er ebenfalls gesundheitlich nicht auf der Höhe. Deshalb ließ er sich in beiden Kämpfen in Absprache mit dem Gastgeber schultern, um die Kräfte für seine Genesung und den nächsten Kampftag zu sparen. Ivan Hergert (33kg) musste seine Punkte in beiden Kämpfen ebenfalls abgeben. Sein Gegner war einfach deutlich flinker. Er schulterte ihn bevor Ivan richtig reagieren konnte.

Weiterlesen

Ringen für Alle an der Sonnwendfeier

Am 29.06.2019 findet die jährliche Sonnwendfeier beim TSV 1904 Feucht (Segersweg 9, 90537 Feucht) statt. 

Die Ringerabteilung hat hierfür ein Turnier organisiert, dem Jeder eingeladen ist, teilzunehmen (Siehe Infoblatt). 

Weiterlesen

Leonard Linden Bayerischer Vizemeister im Ringen

Dass sich Leonard Linden von den Reichswaldringern des TSV 04 Feucht in sehr guter Form befindet stellte er bei den Bayerischen Meisterschaften im Ringen beim ASV Neumarkt in der Altersklasse C Jugend bis 42 Kg unter Beweis.

Hochkonzentriert und trotzdem Gelassen fertigte der junge Mann in der Vorrunde seinen ersten Gegner aus Augsburg in 13 Sekunden ab. Kaum besser erging es seinen nächsten drei Kontrahenten aus Bayreuth, Westendorf und Unterföhring. Für die bauchte der klasse Techniker lediglich nur 30 Sekunden im Schnitt, bevor er sie auf die Schultern gelegt hatte.

Weiterlesen

Bayerischer Meister im Griechisch- Römischen Stil im Ringen

Endlich wieder ein Landes Titel für die Reichswaldringer des TSV 1904 Feucht.

Nach zwei Jahren konnte sich Michael Vogl bei den Bayerischen Meisterschaften in Sulzberg bei Kempten erneut den ersten Platz in der Jugend erkämpfen. Ein halbes Jahr Vorbereitung auf einen Tag im Jahr und eine Schulterverletzung vor zwei Monaten die fast den ganzen Trainingsaufwand zerstörte, weiter an sich arbeiten und dann doch noch belohnt werden für die ganze Mühe, so ging Michael in seinen Finalkampf gegen seinen von Anfang an stark Kämpfenden Hofer Konkurrenten.

Weiterlesen

Ringerjugend vom TSV 1904 Feucht räumt ab

Die Ringerjugend der Reichswaldringer des TSV 04 Feucht langte bei den Bezirksmeisterschaften in Zirndorf im Freien Stil und in Burgebrach im Griechisch-Römischen Stil kräftig zu.

Zwei erste Plätze, drei zweite Plätze und zwei dritte Plätze waren die Medaillenausbeute der jungen Ringer aus Feucht. Mit Christian M. und Christopher L. waren in der D-Jugend die zwei erfolgreichsten Ringer der Truppe aus Feucht am Start.

Weiterlesen

Renaissance des Feuchter Ringens

Sport erlebt gerade einen Jugend-Boom

Das Ringen in Feucht führte lange Zeit nur ein Nischendasein. Nun aber geht es in der Zeidlergemeinde wieder aufwärts mit dieser stolzen Sportart. Die verbliebenen Kämpfer des TSV Feucht sind in einer Wettkampfgemeinschaft mit dem ASV Neumarkt untergekommen und der Jugendbereich erlebt gerade einen derartigen Boom, dass mancher in der Marktgemeinde schon von der Rückkehr der goldenen Zeiten träumt.

Weiterlesen

Feuchter Jugendringer weiter im Aufschwung

Christian Mai und Michael Vogl kämpfen sich zum Sieg in ihren Alters- und Gewichtsklassen.

Auf dem mit 160 Teilnehmern sehr gut besuchten Jugendturnier am 11. März in Schonungen im Landkreis Schweinfurt konnten sich die jungen Ringer vom TSV 04 Feucht erneut Respekt von den teilnehmenden Vereinen erkämpfen.

Weiterlesen

Ringer Michael Vogl vom TSV 1904 Feucht bayerischer Jugendmeister

Die Ringer des TSV Feucht treiben weiterhin auf der Welle des Erfolges.

Am Sonntag erkämpfte sich Michael Vogl in dem mit knapp 80 Teilnehmern besetzten Bayerischen Jugendmeisterschaften der Altersklasse C bis 50 Kg den ersten Platz. Mit dem Titel darf sich der junge TSV Sportschüler von der Bertold- Brechtschule in Nürnberg auf eine Einladung zum Leistungslehrgang in die Sportschule Oberhaching freuen. Die jungen Ringer machen seit geraumer Zeit, durch ihre hervorragenden Ergebnisse beste Werbung für ihren Sport, es wäre wünschenswert, wenn sich unser Team vergrößern würde.

Weiterlesen

Reichswaldringer vom TSV Feucht 1904 starteten mit klasse Leistungen im neuen Jahr

Nachdem bei den Jugend Bezirksmeisterschaften im Freistiel beim TSV Weißenburg die Leistung noch in den Ferien steckte, Michael Vogl 4 Platz, Nuri Can Dönmez 3 Platz und Lano Schiller 6 Platz, zeigten die jungen Ringer nach einem kleinen Anpfiff vom Trainerteam um Andreas Vogl eine Woche später bei den Bezirksmeisterschaften im Griechisch- Römischen Stiel beim ASV Neumarkt ihr wahres Können.

Weiterlesen

Ringerjugend beendet Turnier-Saison erfolgreich

Das Ringen gehört zu den ältesten Sportarten überhaupt. Schon bei den antiken Kulturvölkern war dieser Sport sehr populär und ist noch heute eine der Disziplinen bei den Olympischen Spielen.

Dass dieser Kampf- und Kraftsport bis heute nicht an Attraktivität verloren hat beweisen die jungen Ringer des TSV 04 Feucht. Ein tolles Team um Andreas Vogl stellt sich regelmäßig den vielen Herausforderungen die dieser Sport bietet. Fairness und Disziplin stehen immer an oberster Stelle, und diese beherrschen die kleinen Sportler Nurican, Michael, Patrick, Pascal, Philip, Lano, Leonard, Christopher und Christian perfekt.

Weiterlesen

Beinahe noch ein Sieg zum Rundenende

Im letzten Kampf in der Gruppenliga Nord wäre der Ringerstaffel des TSV Feucht um ein Haar doch noch ein Sieg gegen den KSV Bamberg gelungen.

Dafür wären jedoch im entscheidenden Kampf in der 75 kg Klasse im freien Stil die schon sicher geglaubten Punkte von Julian Klauss gegen Sebastian Ulitzka nötig gewesen. Leider musste der junge Feuchter den Kampf nach klarer Punkteführung wegen einer Verletzung aufgeben.

Weiterlesen

Niederlage gegen den Tabellenführer

Weitere Niederlage für die Ringerstaffel des TSV Feucht. Trotz guter kämpferischer Leistung mussten sich die Mannen um Andreas Vogl dem Tabellenführer aus Oberölsbach mit 13:38 Punkten geschlagen geben.

In der Klasse bis 66 kg im gr./rö. Stil und im Freistil traf der Feuchter Anthony Fry auf den Oberölsbacher Sebastian Klauss.  In beiden Durchgängen musste der junge und unerfahrene Ringer aus Feucht zweimal vorzeitig auf die Schultern und dem routinierten Gegner aus Oberölsbach die Punkte überlassen.

Weiterlesen

Gute Leistung wurde nicht belohnt

Weitere Niederlage für die Ringerstaffel aus Feucht. Gegen die zweite Garnitur des ASV Neumarkt musste trotz guter kämpferischer Leistung eine 18:32 Punktniederlage hingenommen werden.

Schuld nicht nur an dieser einen Niederlage ist die Tatsache, dass bisher in der laufenden Serie die beiden leichten Gewichtsklassen 57 und 61 kg wieder einmal mehr nicht besetzt werden konnten. Nachdem man durch diese Misere in jedem Kampf dem Gegner 16 Punkte überlassen muss war es auch in diesem Kampf am Samstagabend schon auf der Waage entschieden, dass man auch dieses Mal verliert.

Weiterlesen

Erneute Niederlage der TSV-Ringer

Der nach oben erwartete Leistungsschub der Ringer aus Feucht gegen die Wettkampfgemeinschaft RSC Marktleugast/Bayreuth blieb aus. Nach dem vor einer Woche gezeigten guten Leistungen gegen den AC Lichtenfels enttäuschten die Mannen um Trainer Andreas Vogl am Samstagabend auf eigener Matte zu 90 % mit ihren schwachen Leistungen.

In der 66 kg Klasse im gr./rö. Stil und im zweiten Durchgang im Freistil traf Anthony Fry auf zwei verschiedene Gegner.

Weiterlesen

Ein Auftritt, der Mut macht

Feuchter Ringer unterliegen nur knapp beim AC Lichtenfels

Der Rückrundenauftakt der Feuchter TSV-Staffel beim AC Lichtenfels wäre um ein Haar nach guter kämpferischer Leistung der Ausgleich für die Niederlage der Vorrunde gewesen. Nach einer insgesamt guten Vorstellung in allen Kämpfen musste die Ringerstaffel dann doch eine knappe 19:22-Punktniederlage hinnehmen.

Weiterlesen

Unglückliche Niederlage für die TSV Ringer

Der Heimkampf der Feuchter TSV Ringer am Samstagabend gegen den KSV Bamberg ging für die TSV Staffel mit 24:32 Punkten leider etwas unglücklich verloren. Wieder einmal mehr konnten auf Feuchter Seite die beiden Leicht-gewichtsklassen 57 und 61 kg nicht besetzt werden und mussten dem Gegner die Punkte überlassen werden, während auf Bamberger Seite die Schwergewichtsklasse bis 130 kg nicht besetzt werden konnte und man hier den anfänglichen Rückstand auf 8 Punkte reduzieren konnte.

Weiterlesen

Deutliche Niederlage für die TSV Ringer

Der dritte Auswärtskampf der Feuchter TSV-Staffel gegen die zweite Garnitur des SC Oberölsbach ging deutlich mit 45:0 Punkten in die Hose.

Obwohl einige Athleten aus Feucht verschiedene gute Akzente setzen konnten, im Vergleich zu den vorausgegangenen Niederlagen, konnten sie letztendlich keine Entscheidungen zu ihren Gunsten verbuchen. Gegen die stark aufgestellte Mannschaft des SC Oberölsbach, die teilweise schon auf Oberligaerfahrung zurückgreifen kann, war kein Kraut gewachsen.

Weiterlesen

Deftige Niederlage für die TSV Staffel

Die TSV Staffel musste eine deftige 43:7 Punkte Niederlage hinnehmen. Gegen die zweite Garnitur des ASV Neumarkt waren die TSV Ringer wieder einmal mehr völlig von der Rolle. Obwohl man auf Seiten der Verantwortlichen gehofft hatte dass die komplette Mannschaft aufgrund der zwei bislang verlorenen Kämpfe sich dieses Mal auf der Neumarkter Matte besser in Szene setzt musste man eine noch deftigere und beschämende Niederlage hinnehmen. Ohne Biss und Kampfgeist wurden alle Kämpfe bis auf eine Ausnahme verloren.

Weiterlesen

Auftaktniederlagen für die TSV Ringer

Die ersten zwei Kämpfe zum Auftakt der Gruppenliga Nord gingen für die TSV-Staffel ordentlich in die Hose.

TSV 04 Feucht  - AC Lichtenfels 9:35

Den ersten Kampf gegen die zweite Mannschaft des AC Lichtenfels bestritten die Ringer des TSV Feucht am Freitagabend in eigener Halle. Hier gab es schon eine deftige 9:35 Niederlage. Das alte Leiden auf Feuchter Seite: die Nichtbesetzung der beiden leichten Gewichtsklassen 57 und 61 kg brachte schon auf der Waage einen 16 Punkte Rückstand.

Weiterlesen

Fehlende Feuchter Kampfbereitschaft

Durch eine deutliche 12:36 Punkte Niederlage im Gesamtergebnis wurde die TSV Staffel am Samstagabend gegen den Tabellenführer ASC Röthenbach auf den letzten Tabellenplatz der Gruppenliga Nord festgenagelt. Mit diesem Sieg im letzten Kampf sicherte sich der ASC Röthenbach auch den Aufstieg in die Gruppenoberliga. Obwohl der Tabellenführer ersatzgeschwächt und ebenfalls wie die Ringer aus Feucht in zwei Gewichtsklassen unbesetzt auftrat, war es den Feuchtern nur in einem Kampf möglich sich vier Punkte zu sichern.

Weiterlesen

Die Talfahrt geht weiter

Feuchter Ringer verlieren knapp gegen Johannis III

Mit einer hauchdünnen 20:28-Punktniederlage gegen den SV Johannis 07 III musste die TSV Staffel ihre Hoffnungen begraben, vom letzten Tabellenplatz wegzukommen. Diese Position belegt nun die Feuchter Staffel, nachdem der TSV Cadolzburg seine Mannschaft kurz vor Beendigung der Serienkämpfe aus dem Wettbewerb abgemeldet hat.

Weiterlesen

Heimniederlage für die TSV-Staffel

Heimniederlage für die TSV Staffel gegen die zweite Garnitur des SC Oberölsbach mit 10:27 Punkten.

Mit einer Ausnahme stellten die Gäste aus dem Grenzgebiet der Oberpfalz  die erfahreneren und routinierteren Athleten. Der kleinen Feuchter Fangemeinde wurden spannende und harte Kämpfe geboten.  Die Kämpfe im Einzelnen:

Von beiden Seiten konnten die Gewichtsklassen 57 kg und 61 kg nicht besetzt werden. Deswegen wurden auch hier keine Punkte vergeben.

Weiterlesen

Feuchter Ringer feiern Kantersieg

Mit 40:8 macht die TSV-Staffel mit der Auswahl vom TSV Cadolzburg kurzen Prozess

Der Auswärtskampf der TSV-Ringer am Samstagabend beim TSV Cadolzburg wurde für die Athleten aus Feucht ein nicht erwarteter hoher Sieg. Mit einem Ergebnis von 40:8 hatte man jedenfalls nicht gerechnet. Zumindest in zwei Gewichtsklassen hatte man größeren Widerstand erwartet.

Weiterlesen

Feuchter TSV Ringer weiterhin im freien Fall

Trotz guter kämpferischer Einstellung musste man eine 32:21 Punkteniederlage am Samstagabend beim TSV Zirndorf hinnehmen.

Wieder einmal mehr musste man schon auf der Waage dem Gegner 16 Punkte überlassen, das alte Leiden die beiden untersten Gewichtsklassen 57kg u. 61kg konnten in beiden Durchgängen nicht besetzt werden am Samstag  kam dann noch das Pech dazu das zwei Schlüsselkämpfe bei denen man eigentlich Punkten wollte, ganz klar verloren wurden.

Weiterlesen

Herbe Enttäuschung für die Ringerstaffel

Der erste Rückrundenkampf der Gruppenliga Nord war wieder eine herbe Enttäuschung für die Ringerstaffel des TSV Feucht. Gegen die wieder erstarkten Ringer des TV Erlangen wurde die TSV Staffel mit 40:12 Punkten von der Matte gefegt.

Nachdem die Feuchter wieder einmal mehr mit ihrem altbekannten Leiden schon von Beginn an mit 16 Punkten zurücklagen da die unteren beiden Gewichtsklassen mit 57 und 61 kg nicht besetzt werden konnten war diese Niederlage schon auf der Waage vorprogrammiert.

Weiterlesen

Deftige Niederlage gegen den Tabellenführer

Beim souverän führenden Spitzenreiter der Gruppenliga Nord, dem ASC Röthenbach, musste die TSV Staffel am Samstagabend wieder eine vom Ergebnis her deftige Niederlage von 34:11 Punkten hinnehmen.

Obwohl die Röthenbacher auf einigen Positionen ersatzgeschwächt waren konnten sich hier die Feuchter Athleten nicht in Szene setzen. So musste Lukas Rackl in der 66 Kg Klasse im Freistil und im gr./rö. Stil gegen Markus Bartsch gleich zweimal  dem Röthenbacher durch dessen drückende Überlegenheit die Punkte überlassen.

Weiterlesen

Von den Grizzlys zerfleischt

4:34! Feuchter Reichswald-Ringer waren gegen den SV Johannis III chancenlos.

Die Reichswaldringer des TSV Feucht hatten gegen die dritte Garnitur des Bundesligisten SV Johannis Nürnberg am vergangenen Samstagabend keine Chance. Schon auf der Waage zeigte sich das für das Team aus Feucht gegen das stark aufgestellte Grizzly-Team (so der Name des Nürnberger Ringervereins). Auf der Wiegeliste ergab sich zum Beginn der Kämpfe eine ausgeglichene Situation: in den beiden unteren Klassen 57 Kilogramm und 61 Kilogramm waren beide Mannschaften unbesetzt.

Weiterlesen

Grandioser 34:20 Erfolg gegen den TSV Zirndorf

Ein Wechselbad der Gefühle durchleben momentan die Fans der Feuchter Ringerstaffel. Während man letzte Woche in Oberölsbach bis auf 2 Kämpfe sang- und klanglos unterging konnte am Samstagabend gegen den TSV Zirndorf mit einem grandiosen 34:20 Erfolg gejubelt werden. Von den 14 Kämpfen musste man zwar zum Beginn wieder einmal mehr in der 57-kg- und der 61-kg-Klasse die Punkte kampflos abgeben weil man hier nach wie vor keine Ringer stellen kann.

Weiterlesen

Klare Punktniederlage gegen Oberölsbach

Mit einer klaren Punktniederlage von 28:16 verlor die TSV Staffel gegen die zweite Garnitur des SC Oberölsbach am Samstag, 20.09.2014. Wiederum konnten von beiden Mannschaften zwei Gewichtsklassen nicht besetzt werden. Auf Feuchter Seite waren die 57 kg und die 61 kg Klasse und beim Gastgeber die 57 kg und 98 kg Klasse nicht besetzt. In den beiden Durchgängen konnten auf Feuchter Seite nur die beiden Neuzugänge Dominik Mastronicola und Maximilian Brandmeyer im Schwergewicht bis 130 kg mit überzeugenden Leistungen entscheidende Schultersiege erkämpfen.

Weiterlesen

Reichswaldringer machen Auftaktniederlage wett!

Im Kampf gegen den TSV Cadolzburg konnten die Reichswald Ringer des TSV Feucht ihre unnötige Niederlage von letzter Woche gegen den TV Erlangen wieder gutmachen. In teilweise spektakulären Kämpfen wurden die Nerven der Zuschauer stark strapaziert. Von der Konstellation der beiden Mannschaften waren beide auf gleicher Augenhöhe. In den beiden unteren Gewichtsklassen 57 kg und in der Klasse bis 61 kg waren beide Mannschaften unbesetzt. Da ja nach den neuen Regeln in der Gruppenliga Nord in zwei Durchgängen gerungen wird, begannen die Kämpfe mit der 66 kg Klasse im freien Stil.

Weiterlesen

Leichtsinnsfehler kosten den Sieg

FEUCHT – Hoppla, gleich im ersten Kampf der neuen Gruppenliga Nord stolperten die Reichswald-Ringer des TSV Feucht über den TV Erlangen. Mit einer unnötigen 16:22-Punktniederlage zog die Feuchter Staffel den Kürzeren. Dabei hatten es in den entscheidenden Kämpfen die Feuchter nach hohen Punktführungen sprichwörtlich in der Hand, frühzeitig für klare Verhältnisse zu sorgen. Doch wie so oft im Leben kommt es ganz anders, als man denkt. Durch individuelle Leichtsinnsfehler wurden in vier Kämpfen dem Gegner die Punkte überlassen. Auch das neue Regelwerk für die Gruppenliga konnten einige Feuchter Athleten nicht nutzen, um ihre Schwächen auszugleichen.

Weiterlesen

Deutliche 29:2 Niederlage gegen Unterdürrbach

Endlich hörten die TSV Ringer einmal auf die Worte ihres Trainers. „Leute“ sagte er in der Kabine nach dem Wiegen „heute geht es um nichts mehr, ihr könnt locker euer Können zeigen und verschiedene Techniken ausprobieren. Ohne Zwang und taktisches Geplänkel, denn der dritte Tabellenplatz ist uns sicher. Wir können uns nicht mehr verbessern aber auch nicht verschlechtern.“ Andächtig lauschend vernahmen sie diese Worte und setzten sie auch in die Tat um. Die Truppe hatte anscheinend etwas missverstanden denn bis auf einen Kampf rannten alle mit verheerendem Tempo in die aufgestellten Fallen ihrer Gegner was dann letztendlich zu einer Niederlage von 29:2 Punkten führte.

Weiterlesen

TSV-Ringer schenken ihrem Coach den Sieg

24:8-Auswärtserfolg: Feuchter Staffel zeigt klasse Leistung gegen Zirndorfer Reserve

Klasse Leistung der TSV Ringer beim TSV Zirndorf II. Am Samstagabend war dies die übereinstimmende Meinung der beiden Trainer Andreas Vogl und Willi Gräf. Im vorletzten Kampf dieser Saison zeigten sich die TSVler in vier von acht ausgetragenen Kämpfen als überlegene Sieger und erzielten dabei die höchsten Wertungen. In zwei Kämpfen flogen den Feuchtern die Punkte dann durch Übergewicht ihrer Gegner wie gebratene Tauben zu.

Weiterlesen

Ringer werden durch die Mangel gedreht

O weh, o weh: richtig ordentlich durch die Mangel  gedreht wurden die TSV Ringer am Samstagabend in der Halle des SC 04 Nürnberg-Maxvorstadt mit einer 26:5 Punktniederlage. Nur Klaus Gansen und Michael Dauphin konnten sich mit guten Leistungen in Szene setzen. Wobei Letztgenannter im Halbschwergewicht dann doch noch in den letzten 2 Sek. seines Kampfes durch eine Fehlentscheidung des Kampfrichters um den Sieg gebracht wurde.

Schnelles Ende in der Klasse bis 55kg und bis 60kg
In der Klasse bis 55 kg im gr./rö. Stil war wieder einmal mehr für Dariusz Wojciechowski nach 1 Min. und 4 Sek. der Käse gebacken.

Weiterlesen

Ringer siegen 20:12 gegen den TSV Cadolzburg

In ihrem letzten Heimkampf dieser Saison errang die TSV Staffel einen glanzlosen 20:12 Sieg gegen den TSV Cadolzburg. Mit dieser Leistung dürfte sich die Feuchter Staffel für die noch ausstehenden drei Auswärtskämpfe ins Abseits gestellt haben. In zwei Kämpfen glaubten die Feuchter den Sieg sicher in der Tasche zu haben und unterlagen dann zur Überraschung aller im zweiten Durchgang – trotz hoher Punkteführung – nach katastrophalen Fehlern ihren Gegnern.

Die Kämpfe im Einzelnen:
Wojciechowski und Lugovoy unterliegen ihre Gegnern
In der 55 kg Klasse im gr./rö. Stil ist der Feuchter Dariusz Wojciechowski scheinbar noch nicht angekommen.

Weiterlesen

Ringer unterliegen überraschend dem TV Erlangen

Die Feuchter Ringer waren am Samstagabend in ihrem Heimkampf gegen den TV Erlangen völlig von der Rolle. Das Vorkampfergebnis, das ja mit einem 20:12 Punktsieg für die TSV Staffel ausging, drehten diesmal die Erlangener mit dem gleichen Ergebnis zu ihren Gunsten um. Bis auf zwei Kämpfe wirkten die jungen Athleten des TV Erlangen frischer und zeigten mit mehr Kampfgeist wohin der Hase läuft. Kein Standvermögen und keine taktischen Varianten zeigten die Feuchter Athleten als ihnen der Gegenwind aus Erlangen ins Gesicht blies. Die Kämpfe im Einzelnen:

Weiterlesen

Ringer verschenken 2. Tabellenplatz

Den Kampf um den 2. Tabellenplatz in der Frankenliga Gruppe A hat die TSV-Staffel am Samstagabend gegen die Mannschaft des TV Unterdürrbach auf eigener Matte durch ein 16:16 Unentschieden verschenkt. Dabei hätte es in zwei Kämpfen die Möglichkeit gegeben das Ergebnis zugunsten der Feuchter Ringer zu gestalten. Doch teilweise durch Unvermögen gelang es den TSV Athleten in der 66 kg Klasse oder in der 74 kg Klasse A nicht nur ein einziges technisches Pünktchen ihres Gegners zu vermeiden und über die volle Kampfzeit zu kommen. Mit schlechten Aktionen und mit fehlendem Kampfgeist vergaben sie die besten Möglichkeiten.

Weiterlesen

TSV Ringer besiegen den TSV Zirndorf mit 17:14

Gekämpft auf Biegen und Brechen haben am Samstagabend die TSV Ringer gegen die Mannen des TSV Zirndorf. Die beiden Jüngsten der Mannschaft holten letztendlich dann doch überglücklich die entscheidenden Punkte zum 17:14 Gesamtsieg. Die Kämpfe im Einzelnen:

Wojciechowski holt kampflos die ersten Punkte
In der Klasse bis 55 kg im Freistil war es zuerst Dariusz Wojciechowski, der kampflos zu den ersten 4 Punkten für die TSV Staffel kam. Der Gegner konnte diese Gewichtsklasse nicht besetzen.

Weiterlesen

Ringer unterliegen dem SC 04 Nürnberg

Der erste Heimkampf dieser Saison gegen den SC 04 Nürnberg ging in die Hose. Mit einer 27:5 Niederlage blieben die Feuchter Athleten bei den meisten Kämpfen unter ihren Möglichkeiten.

Erfahrung setzt sich gegen die Jugend durch
Im ersten Kampf der Klasse bis 55 kg im Freistil traf der jugendliche Dariusz Wojciechowski in seinem dritten Kampf auf den Nürnberger Jakob Gerschmann, der mit 53 Jahren immer noch in dieser niedrigen Gewichtsklasse für Furore sorgt. Er ließ dem jugendlichen Feuchter keine Chance und legte diesen nach 20 Sek. mit einem Kopfhüftschwung auf die Schultern.

Weiterlesen

Traumstart in die Frankenliga

Ein glänzender Auftakt gelang den TSV Ringern im ersten Punktekampf der Frankenliga . Beim TV Erlangen erkämpfte sich die Staffel einen hochverdienten 18:9-Sieg. Nach dieser Vorstellung ihrer Mannschaft waren sich die beiden Trainer Andreas Vogl und Willi Gräf einig das die überaus hart durchgezogene Vorbereitungszeit sich ausbezahlt.

Weiterlesen

TSV Ringer gewinnen auch ihren zweiten Kampf

Auch der zweite Kampftag verlief für die TSV Ringerstaffel erfolgreich. Mit 20:12 Punkten konnte auch beim TSV Cadolzburg mit guten Leistungen gepunktet werden. Von den acht Kämpfen wurden aber nur sechs ausgerungen, da der TSV Cadolzburg die Klasse bis 74 kg A nicht besetzen konnte. In der Klasse bis 74 kg B kam der Feuchter Julian Klauss ebenfalls kampflos zu vier Punkten, da sein Gegner sieben kg zu viel auf die Waage brachte. Die Kämpfe im Einzelnen:

55kg Klasse
In der 55 kg Klasse im Freistil musste Dariusz Wojciechowski gegen Florian Rose wieder Lehrgeld bezahlen. Gleich der erste Beinangriff in der zweiten Minute überraschte den jungen Feuchter in der Vorwärtsbewegung. Aus der anschließenden gefährlichen Rückenlage gab es kein Entkommen mehr.

Weiterlesen

Nächste Termine

28 Sep
Erwachsenentraining
Datum 28.09.2021 19:00 - 20:30
30 Sep
Jugendtraining
30.09.2021 17:30 - 19:00
30 Sep
Erwachsenentraining
30.09.2021 17:30 - 19:00
1 Okt
Erwachsenentraining
01.10.2021 19:00 - 20:30
5 Okt
Jugendtraining
05.10.2021 17:30 - 19:00
Zum Seitenanfang