TSV 04 Feucht – FSV Berngau 2:1 (0:1)

TSV 04 Feucht – FSV Berngau 2:1 (0:1)

In einem schwachen Kreisklassen-Spiel behielt der TSV 04 Feucht zuhause gegen die Gäste aus Berngau knapp die Oberhand.

Die Völkel-Elf musste lange einem Rückstand hinterher laufen. Andreas Baumann brachte den FSV mit einem wuchtigen Kopfballtreffer nach einer Ecke in der 25. Minute in Führung, was zugleich den Halbzeitstand bedeutete. Zur Pause muss es wohl laut geworden sein in der Feuchter Kabine, denn der TSV zeigte im zweiten Spielabschnitt ein völlig anderes Gesicht, ohne sich jedoch zwingende Torchancen herauszuspielen.

Ein Eckball von Astrit Veliqi fand den Kopf von Dennis Andörfer, der in der 53. Minute zum 1:1-Ausgleich einnickte. Gut zehn Minuten vor dem Ende erlöste Serdar Özivgen mit einem 20-Meter-Schuss der Marke „Traumtor“ seine Farben mit dem 2:1-Siegtreffer. Beinahe hätte Stephan Löhr nach feinem Zuspiel von Veliqi noch das 3:1 erzielt, legte die Kugel aber zu weit am Kasten von FSV-Keeper Stefan Dess vorbei. Mit diesem Heimerfolg sitzt die Zeidlerelf Primus Berg weiterhin im Nacken.

Bericht: Der Bote

1819_Herren1_Berngau_h1.jpg

TSV 04 Feucht II – FSV Berngau III 4:0 (2:0)
Feuchter Trainerteam verlängert

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://tsv1904feucht.de/

Zum Seitenanfang