SV Rasch – TSV 1904 Feucht 0:4 (0:2)

SV Rasch – TSV 1904 Feucht 0:4 (0:2)

Der TSV Feucht ist nach dem Restart nicht zu stoppen und holt beim SV Rasch den dritten Sieg in Folge.

In diesem Sechs-Punkte-Spiel kämpfte der TSV mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung die Platzherren im wahrsten Sinne des Wortes nieder und entführte die Punkte verdient. Beim 0:1 in der 11. Spielminute durch Stefan Pielnhofer stand der Rascher Torhüter Alex Vöge auf verlorenem Posten.

Fünf Minuten später dann ein gekonnt gespielter Doppelpass der Gäste, den Luca Bader mit 2:0 für den TSV Feucht abschloss. In der Folge versuchte Rasch sich aufzubäumen, Tobias Birkelbach lief der Feuchter Defenisive davon, scheiterte mit seinem Abschluss jedoch am Feuchter Torhüter Christopher Willig.

Die aus der Pause neu mitgebrachte Motivation der Gastgeber wurde relativ früh zunichte gemacht. Nach einem verlorenen Zweikampf stand Tobias Steller frei vor dem Rascher Tor und netzte zum vorentscheidenden 3:0 für die Gäste ein (51.). Doch damit nicht genug: Der TSV Feucht besiegelte mit dem 4:0 durch Luca Bader nach einem erneuten Doppelpass den rabenschwarzen Sonntag für den SV Rasch endgültig (79.) Durch die Niederlage rutscht der SV Rasch auf Rang zwölf, Feucht findet sich nach drei Siegen in Folge und einem Torverhältnis von 9:0 mittlerweile auf dem elften Rang.

Bericht: Der Bote

Heimspieltag am Segersweg
TSV 1904 Feucht II – TSV Pavelsbach II 9er 6:1 (1:...

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://tsv1904feucht.de/

Zum Seitenanfang